Einfach Fotografieren

19. Dezember 2014

Schaufenster in Offenbach

Zur Zeit habe ich viel Lust zu Fotografieren, aber wenig Lust, mich mit Technik auseinander zu setzten. Das muss einfach und schnell gehen und das übe ich gerade.

Auf meine alte Sony NEX 3 habe ich per Adapter ein uraltes und lichtstarkes 40mm-Normalobjektiv gesteckt, die Kamera selber auf Halbautomatik – Blende wähle ich am Objektiv, Zeit sucht sich die Kamera. Scharf wird von Hand gestellt – mit ein wenig Übung geht das schneller als mit Autofokus – zumal bei einem Objektiv mit Festbrennweite die verführerische Rumzoomerei auch noch entfällt.

Außerdem habe ich den Schwarz-Weiß-Modus gewählt, da ich am liebsten in SW fotografiere.  Ja, ich könnte die Bilder später ja immer noch in SW umwandeln, aber ich will so wenig Zeit wie möglich verbringen.

Die Kamera passt mit dem kleinen Objektiv in die Jackentasche. Dort habe ich die immer mit dabei, ohne Objektivdeckel, immer eingeschaltet. Rausholen, draufhalten, abdrücken. Da ich ohne Autofokus knipse, halten die Akkus um einiges länger.

Mehr Fotos kommen dann noch die Tage.

Crowdfunding DigitalRetroPark. Jetzt.

13. Oktober 2014

Weiter unten habe ich ihn ja schon den DigitalRetroPark in Zusammenhang mit dem Makerspace Offenbach genannt. Wir teilen uns zusammen ein Raum und haben ähnliche Vorstellungen, was fehlt: Räume zum gemeinsamen Arbeiten, Lernen, Austauschen und vor allem zum Spaß haben.

Jetzt wollen die Leute vom DRP noch einen Schritt weiter und … ach, die erklären das selber viel besser in den Videos unten.

Oder Ihr kuckt hier:
https://www.startnext.de/digital-retro-park

 

 

Make OF: Makerspace Offenbach, ein Raum für Ideen und Projekte

19. September 2014

Exif_JPEG_PICTURE

Schon seit langem ist einer meiner Träume ein Gemeinschaftsprojekt mit Platz für verschiedene Werkstätten, Seminarräume, Raum zum Kochen und Essen, ein offener und kreativer Treffpunkt für Menschen mit Ideen und Lust am Selbermachen. Mit meinen Ideen und Vorstellungen bin ich nicht alleine und als ich vor über einem Jahr nach Offenbach umgezogen bin, belebte ich alte Kontakte und lernte auch viele neue Leute kennen, die ähnliche Ziele haben.

Georg vom Waggon in Offenbach, der das famose Festival „Bended Realities“ organisiert – dieses Jahr sogar zusammen mit der MakeRheinMain – und Stefan, Falk und Florian vom DigitalRetroPark, die auch schon seit einiger Zeit Räumlichkeiten suchen, kamen dieses Frühjahr auf die Idee, sich in den neu entstandenen „Zollamt Studios“, einem von der Stadt Offenbach für die örtliche Kunst- und Kulturszene zur Verfügung gestellten alten Bürohaus für die Nutzung eines der dort vermieteten Atelierräume zu bewerben. Zwar sind die Räume nur etwa 20 qm groß, aber wir waren der Meinung, ein gemeinsamer Raum als Kristallisations- und Treffpunkt wäre schon ein riesiger Schritt in Richtung eines größeren Projektes – wie immer sich das dann weiter entwickeln würde und was auch immer daraus entstehen könnte.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Makerspace Offenbach

9. September 2014

Habe ich Euch eigentlich schon was vom Makerspace Offenbach erzählt?

Nein?

OK, kommt noch … versprochen!

Einfach wandern … im Nationalpark Bayerischer Wald

26. Mai 2014

Bayerischer Wald

Schon seit langem wollte ich Urlaub im Nationalpark Bayerischer Wald machen, der 1970 als erster Nationalpark Deutschlands gegründet wurde. In meiner Jugend lebte ich nicht weit von dort: liegt der Bayerische Wald am nordöstlichen Ende von Niederbayern wohnte ich am südwestlichen Ende und war schon damals ab und zu für einen Wochenende dort. Die Gegend war mir also nicht unbekannt. Mitte April war ich dann endlich dort.

Zum Wandern ist es da wunderbar. Übernachtet habe ich in einer Ferienwohnung in Freyung, die sehr günstig und sehr komfortabel war. Gleich ein paar Straßen von der Wohnung fanden sich die ersten Rundwege zum los laufen – für die ersten Ausflüge schon mal sehr praktisch. Wanderwege und schöne Touren gibt es jede Menge im Bayrischen Wald, da findet sich für jeden Geschmack etwas und man könnte sich wohl wochenlang dort aufhalten, es würde bestimmt nicht langweilig werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bended Realities und Make Rhein Main – das Programm ist fertig!

12. Mai 2014

Webflyer bended realities und make rheinmain

Das Programm für das Festival Wochenende ist nun fertig!

Hier findet Ihr alle notwendigen Infos: http://bendedrealities.blogsport.de/2014/05/12/bended-realities-2014-bodyandcloud-das-programm/

Sehen wir uns in zwei Wochen in Offenbach? :-)

Ohrschmuck für Maker, Geeks und Co

10. Mai 2014

Widerstand im Ohr

Dank geht an Herrn Dr. G.

Du samma, warum …

8. Mai 2014

… machen wir eigentlich nichts dagegen?

Du sammal, warum machen wir eigentlich nichts dagegen?

Streetart am Frankfurter Mainufer.

Eierlikör im Kesselhaus – Dokumentaion

1. Mai 2014

Eierliklöraktion

Letzten Sonntag hat Volker Marx im Kesselhaus in Frankfurt-Rödelheim beim FritzdeutschlanD e.V. Live und in Echt Eierlikör selber gemacht. Eine sehr leckere Sache, vor allem, weil Volker neben allerlei frischen Zutaten auch eine Orange mit verwendet.

Mehr aus Neugierde und dem Versuch, mein Aufnahmegerät in den verschiedensten Situationen auszuprobieren, nahm ich das Ganze auf – einfach ein Stativ in den Raum und los ging es. Sehr schön, dass Rainer Böhm sich noch mit an den Tisch setzte und mit uns auf das angenehmste und angeregteste plauderte …

In diesem Audomitschnitt könnt Ihr erfahren, wie man selber vorzüglichen und äußerst leckeren Eierlikör herstellen kann. Geht ganz einfach und man weiß, was dort dann drin ist.

Ein Paar Fotos davon habe auch gemacht, den Podcast selber und Links zu den Themen, über die wir uns so unterhalten haben, findet Ihr hier beim Kulturnetz Frankfurt.

Viel Spaß beim anhören!

Bended Realities und Make Rhein Main in Offenbach

25. April 2014

Logo Bended Realities und Make Rhein Main

Nur mal so ins Blog geworfen, damit Ihr Euch den Termin freihalten könnt:

In fast schon vier Wochen ist es soweit, dann findet vom 23.-25.​5.​2014 das zweite Bended-Realities-Festival in Offenbach statt – dieses Jahr zusammen mit der Make Rhein Main.

Mehr über Was-Wo-Wie und einen Videodoku vom letzten Jahr findet Ihr hier:

Das Programm soll kommende Woche fertiggestellt werden, ich werde dann nochmal bloggen. Aber schon eines kann ich verraten: Eine CryptoParty wird es auch geben!